Weihnachtshistorie von Heinrich Schütz

weihnachtshistorie-2016Unter dem Titel „Nun singet und seid froh!“ laden wir sehr herzlich zur diesjährigen Adventsmusik in der Lutherkirche ein. Am Samstag, den 10. Dezember um 18.00 Uhr führt der Evangelische Singkreis Neckarhausen gemeinsam mit einem Barockorchester und vier Vokalsolisten die selten zu hörende „Weihnachtshistorie“ von Heinrich Schütz auf. Dieses barocke Juwel wurde 1660 in Dresden uraufgeführt und bietet mit seiner Erzählung der Weihnachtsgeschichte nach Matthäus und Lukas eine farbenreiche Alternative zu Bachs Weihnachtsoratorium! Neben der Historie kommen Werke von Michael Praetorius, Andreas Hammerschmidt und Johann Hermann Schein zur Aufführung. Weitere Mitwirkende des Abends sind Carmen Buchert (Sopran), Thomas Nauwartat-Schultze (Altus), Martin Erhard (Tenor), Nikolaus Rentrop (Bass), das Männerensemble „Man(n)Singt!“. Nach diesem Konzert wird Chorleiter Peter Gortner verabschiedet, der im Anschluss an sein Kirchenmusikstudium in Heidelberg für weitere Studien nach England gehen wird.

Termine vom 2.12. – 8.12.2016

Freitag, 02.12.2016
15.30 Uhr: Ökum. Gottesdienst im „Neckarhaus“
Samstag, 03.12.2016
17.30 Uhr: Wochenschlussgottesdienst mit Abendmahl
Sonntag, 04.12.2016 – Zweiter Advent
10.00 Uhr: Gottesdienst zum zweiten Advent (Pfarrer Pollack)
11.00 Uhr: Sonntags um 11 – Gottesdienst für Gross & klein
Montag, 05.12.2016
20.00 Uhr: Chorprobe des Evangelischen Singkreises
Dienstag, 06.12.2016
9.30 Uhr: Krabbelgruppe für Kinder von 0-3 Jahren
16.15 Uhr: Spatzenchor
17.15 Uhr: Lutherlerchen
Mittwoch, 07.12.2016
16.00 Uhr: Konfitreff
18.00 Uhr: Bibelgespräch
Donnerstag, 08.12.2016
19.30 Uhr: Schokokiste

Sonntags-um-11 – Gottesdienst
Ganz herzlich laden wir alle Großen und Kleinen zum nächsten Sonntags-um-11-Gottesdienst am kommenden Sonntag, den 4.12.16, dem Zweiten Advent, ein. Gemeinsam nehmen wir uns mit Liedern und Gebeten Zeit für den Advent. Die Erwachsenen gönnen sich einige Minuten der Stille. Die Kinder werden Interessantes rund um den „Barbaratag“ und die Geburt Jesu kennen lernen.

Hausgebet im Advent
Die Glocken der christlichen Kirchen in Baden-Württemberg laden am Abend des 5. Dezember 2016 um 19.30 Uhr wieder zum Ökumenischen Hausgebet im Advent ein. Dieses Hausgebet ist für viele Menschen inzwischen zu einer wertvollen Tradition in der Adventszeit geworden. Sie feiern gemeinsam als Familie, unter Freunden und Bekannten, als Nachbarschaft, in Gruppen und Kreisen – auch über die Konfessionsgrenzen hinweg und vielleicht sogar als einander noch Fremde. Eine kleine Handreichung für die Durchführung finden Sie in der Kirche ausgelegt.

 

Vergnügt, erlöst, befreit…

…so fühlte sich die Besucherschar, die sich am vergangenen Samstag in der Lutherkirche von den Zwiegesprächen der Eheleute Luther, alias Regina und Berno Karolus und des Ehepaares Tina und Slawa Dreier, gefangen nehmen ließen. Stimmgewaltig Luther, keineswegs untertänig seine Käthe, führten ein temperamentvolles Gespräch über Rechtfertigung, Gnade, Glaube und Bildung zur Zeit der Reformation. Nachdenklich, abwägend nahmen unsere Zeitgenossen, die Eheleute Dreier dazu Stellung. Die Akteure zogen die Zuschauer schnell in ihren Bann. Das Septett „Merry Embrassy“ unter Johannes Jakoby begeisterte das Publikum mit schwungvollen Adventsweisen und ließ drei altbekannte weihnachtliche Lieder singen. Nach dem Abendsegen blieben die meisten Besucher noch eine gute Weile bei heißem Apfelpunsch und Lebkuchen beisammen und unterhielten sich angeregt über den Rundum gelungenen Abend.
Die Frauen aus der Gemeinde, die auch in diesem Jahr wieder zugunsten der Stiftung adventlichen Schmuck gebastelt hatten, konnten sich über einen guten Absatz ihrer Arbeiten freuen. Freuen darf sich auch die Stiftung Zukunft Lutherkirche über den Erlös in Höhe von 800,- € und 500,- € an Spenden.
Der herzliche Dank des Stiftungsrates gilt allen Mitwirkenden, die diesen schönen Abend gestaltet und zum Erfolg beigetragen haben und Ihnen allen, die Sie die Stiftung mit Ihrer Teilnahme unterstützen.

Erster Advent 

Heute haben wir den ersten Advent gefeiert. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand Psalm 24.
Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch, dass der König der Ehre einziehe! Wer ist der König der Ehre? Es ist der Herr, stark und mächtig, der Herr, mächtig im Streit.Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch, dass der König der Ehre einziehe! Wer ist der König der Ehre? Es ist der Herr Zebaoth; er ist der König der Ehre. 
aus Psalm 24

Adventseinstimmung mit Adventsbasar

Am Samstag, dem 26.11.2016 um 19.30 Uhr werden Sie in der Lutherkirche Neckarhausen, Schloßstraße 19, zu einer heiter- besinnlichen Einstimmung in den Advent erwartet. Das Bläserseptett „Merry Embrassy“ um Johannes Jakoby hat die musikalische Gestaltung des Abends übernommen. Martin Lplakat-stiftung-lesung-2016uther und seine Katharina werden Sie zusammen mit einem Paar unserer Zeit nicht nur unterhalten, sondern vielleicht auch nachdenklich stimmen, während Sie moderiert durch den Abend geleitet werden. Anschließend wartet der Adventsbasar auf Interessenten für Gestecke und Kränze. Bei Apfelpunsch und Pfefferkuchen ist auch noch Zeit und Gelegenheit, sich über den Abend zu unterhalten.

„Vergnügt, erlöst, befreit“ wollen wir dann alle in den Advent gehen. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Stiftung wird gebeten.

Termine vom 25.11. – 1.12.2016

Freitag, 25.11.2016
14.30 Uhr: Ökum. Gottesdienst im „Haus Monika“
15.30 Uhr: Ökum. Gottesdienst im „Neckarhaus“
Samstag, 26.11.2016
19.30 Uhr: “Vergnügt, erlöst, befreit” Leichtes und Nachdenkliches im Advent
Sonntag, 27.11.2016 – Erster Advent
10.00 Uhr: Gottesdienst (Pfarrerin Pollack), anschließend Kirchcafé und Adventsbasar
10.00 Uhr: Kindergottesdienst (Frau Hofer)
Montag, 28.11.2016
20.00 Uhr: Chorprobe des Evangelischen Singkreises
Dienstag, 29.11.2016
14.30 Uhr: Adventsfeier beim Nachmittag für Ältere
16.15 Uhr: Spatzenchor
17.15 Uhr: Lutherlerchen
20.00 Uhr: Kirchengemeinderatssitzung
Mittwoch, 30.11.2016
16.00 Uhr: Konfitreff
18.00 Uhr: Bibelgespräch
Donnerstag, 01.12.2016
19.30 Uhr: Schokokiste

“Vergnügt, erlöst, befreit”
Wir laden sehr herzlich ein, das vergangene Kirchenjahr mit Leichtem und Nachdenklichem am Vorabend des Ersten Advent abzuschließen. Die „Stiftung Zukunft Lutherkirche“ hat am Samstag, dem 26.11.2016 um 19.30 Uhr wieder einen interessanten Abend vorbereitet. Lassen Sie sich überraschen! Weitere Informationen unter der Rubrik der Stiftung.

Adventsbasar
Der Adventsschmuck ist in Arbeit. Kränze und Gestecke nehmen Gestalt an. Viele fleißige Frauenhände schaffen kleine Kunstwerke, die Auge und Herz erfreuen. Sie sind herzlich eingeladen zu schauen und zu kaufen. Der Verkauf findet in der Lutherkirche statt, am Samstag, dem 26.11. von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr vor dem Abend zur Einstimmung in den Advent und am Sonntag, dem 27.11. im Anschluss an den Gottesdienst. Machen Sie sich eine Adventsfreude und unterstützen Sie damit gleichzeitig die Stiftung Zukunft Lutherkirche.

Hausgebet im Advent
Die Glocken der christlichen Kirchen in Baden-Württemberg laden am Abend des 5. Dezember 2016 um 19.30 Uhr wieder zum Ökumenischen Hausgebet im Advent ein. Dieses Hausgebet ist für viele Menschen inzwischen zu einer wertvollen Tradition in der Adventszeit geworden. Sie feiern gemeinsam als Familie, unter Freunden und Bekannten, als Nachbarschaft, in Gruppen und Kreisen – auch über die Konfessionsgrenzen hinweg und vielleicht sogar als einander noch Fremde. Eine kleine Handreichung für die Durchführung finden Sie in der Kirche ausgelegt.

Brot für die Welt – Sammlung – SATT IST NICHT GENUG
Kinder brauchen mehr als Brei. Weltweit ist jeder dritte Mensch mangelernährt. In den nächsten Tagen liegt der druckfrische Gemeindebrief in Ihrem Briefkasten. Darin erfahren Sie mehr über die diesjährige Spendenaktion von Brot für die Welt und erhalten Spendentütchen, die Sie am Sonntag in die Kollektenkörbchen legen, oder jederzeit im Pfarramt abgeben können.

Ewigkeitssonntag 

Im Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag haben wir der Verstorbenen des letzten Jahres gedacht. Im Gottesdienst leitete uns Psalm 126: Wenn der Herr die Gefangenen Zions erlösen wird, so werden wir sein wie die Träumenden.

weihnachtshistorie-2016

Evangelische Kirchengemeinde Neckarhausen