Category Archives: Stiftung Zukunft Lutherkirche

Herzlichen Dank

Der Stiftungsrat der Evangelischen Kirchengemeinde Neckarhausen dankt allen Gemeindegliedern und weiteren Spendern, die auf so vielfältige Weise die Stiftung unserer Gemeinde unterstützt haben. Sie alle haben dazu beigetragen, dass das Stiftungskapital auch in diesem Jahr wieder angewachsen ist. Aus den Zinserträgen konnte die Jugendarbeit unserer Gemeinde gefördert werden. Wir wünschen Ihnen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein behütetes neues Jahr.

Vergnügt, erlöst, befreit…

…so fühlte sich die Besucherschar, die sich am vergangenen Samstag in der Lutherkirche von den Zwiegesprächen der Eheleute Luther, alias Regina und Berno Karolus und des Ehepaares Tina und Slawa Dreier, gefangen nehmen ließen. Stimmgewaltig Luther, keineswegs untertänig seine Käthe, führten ein temperamentvolles Gespräch über Rechtfertigung, Gnade, Glaube und Bildung zur Zeit der Reformation. Nachdenklich, abwägend nahmen unsere Zeitgenossen, die Eheleute Dreier dazu Stellung. Die Akteure zogen die Zuschauer schnell in ihren Bann. Das Septett „Merry Embrassy“ unter Johannes Jakoby begeisterte das Publikum mit schwungvollen Adventsweisen und ließ drei altbekannte weihnachtliche Lieder singen. Nach dem Abendsegen blieben die meisten Besucher noch eine gute Weile bei heißem Apfelpunsch und Lebkuchen beisammen und unterhielten sich angeregt über den Rundum gelungenen Abend.
Die Frauen aus der Gemeinde, die auch in diesem Jahr wieder zugunsten der Stiftung adventlichen Schmuck gebastelt hatten, konnten sich über einen guten Absatz ihrer Arbeiten freuen. Freuen darf sich auch die Stiftung Zukunft Lutherkirche über den Erlös in Höhe von 800,- € und 500,- € an Spenden.
Der herzliche Dank des Stiftungsrates gilt allen Mitwirkenden, die diesen schönen Abend gestaltet und zum Erfolg beigetragen haben und Ihnen allen, die Sie die Stiftung mit Ihrer Teilnahme unterstützen.

Adventseinstimmung mit Adventsbasar

Am Samstag, dem 26.11.2016 um 19.30 Uhr werden Sie in der Lutherkirche Neckarhausen, Schloßstraße 19, zu einer heiter- besinnlichen Einstimmung in den Advent erwartet. Das Bläserseptett „Merry Embrassy“ um Johannes Jakoby hat die musikalische Gestaltung des Abends übernommen. Martin Lplakat-stiftung-lesung-2016uther und seine Katharina werden Sie zusammen mit einem Paar unserer Zeit nicht nur unterhalten, sondern vielleicht auch nachdenklich stimmen, während Sie moderiert durch den Abend geleitet werden. Anschließend wartet der Adventsbasar auf Interessenten für Gestecke und Kränze. Bei Apfelpunsch und Pfefferkuchen ist auch noch Zeit und Gelegenheit, sich über den Abend zu unterhalten.

„Vergnügt, erlöst, befreit“ wollen wir dann alle in den Advent gehen. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Stiftung wird gebeten.

Einstimmung auf den Advent

Am Samstag, den 26. November 2016 um 19.30 Uhr ist es wieder so weit. Unter dem Motto: “vergnügt, erlöst, befreit” wollen wir uns gemeinsam nach den dunklen Novembertagen auf einen frohen Advent einstimmen lassen. Und weil wir uns im 500. Jubilplakat-stiftung-lesung-2016äumsjahr der Reformation befinden, werden uns Martin Luther, seine Frau Katharina und ein Ehepaar unserer Zeit in kurzen Spielszenen eine heiter- besinnliche Glaubenslektion erteilen. Johannes Jakoby und das Bläserensemble „Merry Embrassy“ gestalten mit altvertrauten Adventsweisen den Abend mit. Nach dem Abendsegen können Sie bei heißem Apfelpunsch und und Lebkuchen in Ruhe Adventskränze, Adventsgestecke und bunte Türkränze erwerben. Frauen unserer Gemeinde sind schon jetzt dabei, diese kleinen Kunstwerke zu basteln, die dann zugunsten der Stiftung Lutherkirche verkauft werden.

Adventseinstimmung

Leider wird uns in diesem Jahr Kammersänger Franz Mazura nicht mit seinen liebevoll ausgewählten, und mit tiefem Empfinden vorgetragenen Gedichten und Geschichten in den Advent geleiten. Ihn haben Engagements ins Ausland entführt. Aber im nächsten Jahr, so Gott will, wird er uns wieder mit seiner Kunst verzaubern.
Weil wir diesen schönen Brauch der adventlichen Veranstaltung nicht aufgeben wollen, laden wir Sie alle ganz herzlich zu einem Abend bei Kerzenschein, mit viel Musik, Lesungen und Texten zum Advent ein. Der Duft von Punsch und Glühwein, Lebkuchen und frischem Tannengrün soll uns alle erfreuen. Denn natürlich müssen Sie auch in diesem Jahr nicht auf den Adventsbasar verzichten. Wir freuen uns auf Sie und wünschen uns wieder viele Menschen, die den grauen November mit der Vorfreude auf den Advent beenden wollen.

Sponsorenlauf

Die Stiftung hat versprochen, die Gemeinde über das Ergebnis des Sponsorenlaufs anlässlich des 9. Stiftungsgottesdienstes am 25. September 2016 stiftungssonntag2016_2435
zu informieren.

Nun liegen die Zahlen vor, und das Ergebnis hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen! Deshalb hier nochmals ein ganz herzliches Dankeschön allen, die zu diesem Erfolg auf vielfältige Weise beigetragen haben. Von den örtlichen Geschäften sind als Sponsor aktiv geworden: Volksbank Rhein-Neckar, Einzelhandel Treffert, Postfiliale Neckarhausen und die Krankengymnastikpraxis Goppold. Der Gesamterlös beträgt 4.140,45 €. Nach Abzug der Kosten von 147,70 € verbleibt ein Reinerlös von 3.992,75 €. In diesem Betrag sind 210,- € Einnahmen durch die Kollekte im Stiftungsgottesdienst und 318,80 € an Spenden für das Essen enthalten.

Sponsorenlauf

Sonntag, 25. September, 10 Uhr Stiftungsgottesdienst.
Frau Kirn-Rodegast an der Orgel und einige Jugendliche aus der Gemeinde übernehmen die musikalische Gestaltung.
Pfarrer Pollack predigt.
11.30 Uhr der Sponsorenlauf, der im Schloßpark beginnt. Die „Schokos“ erwarten die Läuferinnen und Läufer am hinteren, zum Schloßpark gelegenen Tor des Kindergartens. Dort ist Start und Ziel des Laufs, werden die gelaufenen Runden gezählt und am Ende auf dem Laufzettel bestätigt. Also bitte auf keinen Fall den mit den Namen der Sponsoren versehenen Laufzettel vergessen! Wasser für durstige Kehlen steht auch bereit. Der Streckenverlauf ist durch Richtungspfeile gekennzeichnet. Für den Sonntag ist schönes Wetter angesagt. Also bewegen wir uns, dann schmecken Suppen, Kraut und Kassler noch einmal so gut.