Ein Rundgang in der Schloßstraße

Seit dem 15. September 2012 genießen wir unseren erweiterten und sanierten Kindergarten in der Schloßstraße. Vieles veränderte sich durch die neuen Räume, das erweiterte Angebot und die neuen MitarbeiterInnen.

Wawuschel_RG_CafeteriaBetritt man den Kindergarten, kommt man in den Foyer-Bereich und blickt in die Cafeteria. Dort essen die „Warmesser“ zu Mittag und die Nachmittagskinder nehmen ihren Nachmittagssnack ein.

Manchmal bereiten auch einzelne Gruppen ein gemeinsames Frühstück vor und nutzen diesen neuen Raum dann natürlich auch, um das vorbereitete Frühstück zu „verspeisen“.

Im Oktober trafen sich alle Gruppen zu einem gemeinsamen Kürbissuppenessen in der Cafeteria. Die Suppe kochten einige Kinder mit Erzieherinnen aus dem Fruchtfleisch eines großen, geschenkten Kürbisses. Die Kinder und Erwachsenen genossen dieses gemeinsame Mahl, so dass beschlossen wurde, einmal im Monat ein Mittagessen für alle Kinder zu veranstalten. Der ausgehöhlte Kürbis durfte bei dem großen Mahl nicht fehlen!

Wawuschel_RG_DurchreicheKiosk„Können wir bei dem Kiosk dann auch etwas kaufen“, fragten einige Kinder,als sie die noch geschlossene Durchreiche zu unserer neuen Küche betrachteten. Etwas enttäuscht mussten die Kinder feststellen, dass dies nicht der Fall ist. Aber der leckere Nachtisch wird zur Freude der Kinder täglich auf der Ablagefläche der Durchreiche von unserer Küchenfachkraft Claudia Remmers bereitgestellt und das ist fast so gut wie ein Einkauf beim Kiosk.

Wawuschel_RG_MehrzweckraumDer Bewegungsraum, der rechts an das Foyer grenzt, wird auch als Mehrzweckhalle benutzt. Dort treffen sich z.B. einmal pro Woche alle pädagogischen Fachkräfte zu Teamsitzungen. Auch für Elternabende, Feste, Festvorbereitungen oder ähnliches lässt sich dieser Raum nutzen.

Wawuschel_RG_KrippeNach dem Eingangsbereich mit der Cafeteria gelangt man zur Krippengruppe, genannt die „Raupengruppe“. Die KrippenerzieherInnen gestalteten den Raum für unsere „unter Dreijährigen“ sowohl anregend als auch heimelig. Gegenüber der Krippengruppe liegen der Schlafraum für unsere Jüngsten und die Kleingruppenräume für die Hasen- und Mäusegruppe.

Wawuschel_RG_GruppenraumWawuschel_RG_GummistiefelständerDie „alten“ Gruppenräume wirken durch den hellen Farbanstrich mit „Perlweiß“, den neuen Fensterfronten und dem „quitschegrünen“ Bodenbelag hell und freundlich. Auch der Flur wurde durch die neue Gestaltung mit Licht und Farbe ansprechend verändert.

Wawuschel_RG_HasenpostNeue Elemente der Sortierung wie Gummistiefelständer und Postrollenhalter in den Gruppensymbolen (gefertigt von Mark Bräunling) helfen Kindern und Erwachsenen, sich zurechtzufinden.

Wawuschel_RG_WaschbeckenDer Waschraum lädt mit seinen Waschrinnen und der Dusche mit kleinem Vorplatz zum Puddeln und Wasserspielen ein. Wawuschel_RG_WickeltischmitTreppeDie Wickelkommode mit „Treppe“ schont die Rücken der Fachkräfte und die großzügige Wickelfläche mit einem danebenliegendenWaschbecken gewährleistet eine wohltuende Pflegeatmosphäre.

Wawuschel_RG_ToepfchentoiletteUnsere Töpfchentoilette wird gerne von den kleinen Kindern benutzt und ihre geringe Sitzhöhe versetzt Erwachsene und ältere Kindern in Begeisterung: „Oh wie niedlich“, lautet der Kommentar zu diesem „Sanitärgegenstand“.

Wawuschel_RG_PfarrerDiegelSofaIm anschließenden Tanz-Lese-Rückzugs- und Schlafraum für die Kindergartenkinder können sich Erwachsene und Kinder zurückziehen zum Vorlesen oder CD hören, zum Handpuppenspielen, zum Tanzen, zur Meditation und zum Erzählen. In diesem Raum liest Christian Huy freitags interessierten Kindern Bilderbücher vor. In der Mittagszeit können sich müde Kinder hier zum Schlafen legen. Manchmal verweilen sich in der Nachmittagszeit, wenn schon die meisten Kinder abgeholt wurden, Erzieherinnen und Kinder z.B. zum Erleben von Rückengeschichten in diesem Raum. Auf dem „Pfarrer Diegel Sofa“ bereiten die Erwachsenen „Pizza“ auf dem Rücken der Kinder zu.

Das neu entstandene Mitarbeiterzimmer ermöglicht den Erzieherinnen die notwendigen Pausen. Ein noch improvisiertes Schild zeigt an, dass auch Erwachsene Rückzugsmöglichkeiten brauchen.

Zur Erledigung menschlicher Bedürfnisse dienen unsere Toiletten im Neubau und die Materialräume „Küche“ und „Sonstiges“ sorgen für Ordnung in unserer Einrichtung. Das im Neubau gelegene Pfarramt wird Anfang Dezember bezogen und wir freuen uns schon auf die kurzen Wege der Verständigung und zum Kopierer, der dann seinen Platz im Materialraum „Sonstiges“ erhält.

Wawuschel_RG_HausBildWie diese Vielfalt an Möglichkeiten zu einem Ganzen zusammenwachsen kann und uns noch eine Vielzahl an Gestaltungsprozessen bietet, zeigt das von Erwachsenen und Kindern geschaffene Kunstwerk in der Cafeteria des Kindergartens. Wir laden alle ein, neue Wege der Gestaltung mit uns zu suchen und zu finden.

Evangelische Kirchengemeinde Neckarhausen